Ölpreis dreht nach volatilem Handel nach oben
 vom 12.02.2016 11:54:37


Die Öl- und Heizölpreise sind am Freitag sprunghaft gestiegen. Im Vergleich zu Donnertag zieht besonders Gasöl (+ 8,5%) stark an. Rohöl verteuert sich mit plus 4,5% vergleichsweise moderat.

Die Ölpreise gaben bis in den gestrigen Nachmittag hinein weiter nach. Besonders US-Rohöl (WTI), das zwischenzeitlich ein neues 13-Jahres-Tief markierte, zeigte sich extrem schwach. Besonders der März kontrakt signalisiert mit aktuell 27 Dollar je Barrel ein lokales Überangebot in Nordamerika, das durch die höchsten Lagerbestände in Cushing (zentrales Andienungslager für Nymex-Kontrakte) seit Aufzeichnungsbeginn bestätigt wird. WTI zur Lieferung im März wird mit 30 Dollar gehandelt und europäisches Nordseeöl zu 31 Dollar je Barrel.

Nach Berichten über einen Russland-Besuch des Saudischen Königs im März und Aussagen, das sich die Vereinigten Arabischen Emirate womöglich für einen OPEC-Beschluss über Fördermengenkürzungen stark machen könnten, sprangen die Ölnotierung dann gestern Nachmittag allerdings an. Einsetzende Käufe wurden durch sog. Shortcovering verstärkt.

Der Auftrieb an den Rohstoffbörsen ist unmittelbar am hiesigen Heizölmarkt spürbar. Anders als an den Vortagen profitieren die inländischen Heizölpreise heute auch nicht durch Währungsgewinne. Euro und Franken geben nach dem steilen Anstieg der Vortage leicht nach. Die Heizölpreise in Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen um bis zu 1,4 Cent bzw. Rappen je Liter. Die Nachfrage bleibt sehr hoch! - ok

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (159 l) der Sorte Brent kostet in London aktuell rund 30,60 $, Gasöl ca. 277 $ / t
Heizölpreise in Deutschland und Österreich ca. + 1,40 € / 100 l gegenüber gestern Vormittag. Schweiz: + 1,40 CHF / 100 l.
Euro/US Dollar: ca. 1,128 (Euro nahezu unveränd.)
Franken/US Dollar: ca. 0,972 (Franken unveränd.)
4-Wochen-Prognose Rohöl: Ölpreis leicht steigend
4-Wochen-Prognose Heizöl: Heizölpreise leicht steigend
alle Angaben ohne Gewähr

HeizOel24-Tipp: Eine große Zahl an Neubestellungen trifft auf volle Auftragsbücher! Die Heizölnachfrage bleibt hoch und Kunden müssen bis auf weiteres mit verlängerten Lieferfristen rechnen. Abgesehen von der Restreichweite der Ölvorräte im Tank, die zu beachten ist, ist dies allerdings unproblematisch. Der vereinbarte Literpreis gilt in jedem Fall bis zur Lieferung! www.heizoel24.de - 12.02.2016

Heizölpreise Deutschland 1 Monat

Presse-Kontakt

HeizOel24, interaid GmbH
Oliver KlapschusDipl. Betrw. (FH)
Ullsteinstr. 114
12109 Berlin
Tel.: + 49 (0) 30 703 70 600
 

HeizOel24-Shop

Additive und nützliches Zubehör für den Heizöltank Messuhr Additivflasche

Weiterführende Links

Heizölpreise

Preischarts für die Regionen und Länder:
 

Ölpreis / Euro

Preisentwicklung der Rohstoffe und Währungen: