EU Fahne

Heizölpreis fällt leicht trotz leicht steigender Rohölpreise

Der deutsche Heizölpreis startet mit einem kleinen Nachlass von durchschnittlich 0,04 Cent pro Liter in den Tag. Die Preise in Österreich und der Schweiz starten unverändert in den Tag. Die Nachfrage bleibt weiterhin moderat und stabil.

Die Rohölpreise haben sich minimal erhöht, trotz neuer preissenkender Faktoren. Chinas nationale Behörde für Nahrungsmittel und strategische Reserven gab bekannt, einen nicht quantifizierten Teil seiner strategischen Ölreserven an chinesische Raffinerien verkaufen zu wollen. Ziel ist es den Preisdruck, der auf den nationalen Raffinerien lastet, zu entschärfen. Für die Rohöl- und damit Heizölpreise wirkte sich diese Mitteilung preissenkend aus, da sie als nachlassender Bedarf Chinas gewertet wird. Preissteigernd wiederum wirkten sich die Daten des US-amerikanischen Department of Energy (DOE) aus. Diese bestätigten die Annahmen der Investoren über die abgebauten Ölbestände und reduzierten Raffineriekapazitäten der USA nach Hurrikan Ida. Insgesamt stiegen damit die Rohölpreise leicht.

In der D-A-CH-Region könnte es im heutigen Tagesverlauf zu kleineren Preisreduzierungen für Heizöl kommen. Die europäische Zentralbank (EZB) gab bekannt den Umfang ihrer Anleihenkäufe moderat, ab dem vierten Quartal 2021, zu reduzieren. Ziel dieser ist es die Corona bedingten Liquiditätsengpässe in der europäischen Wirtschaft abzufangen. Da sich diese allerdings stärker als erwartet erholt, beschloss die EZB nun den ersten Schritt zur Rückkehr zur Normalität. In Deutschland konnten Käufer schon in geringem Umfang von reduzierten Heizölpreisen profitieren, in der Schweiz und Österreich wiederum gab es noch keine Veränderung in den durchschnittlichen Preisen für Heizöl. Von den Lieferfristen her gibt es noch immer viele Angebote um die vier bis fünf Wochen. Heizölkäufer können deshalb auch weiterhin auf kurzfristige Preisänderungen zu ihren Gunsten hoffen und ihre Lieferung zum Beginn der Heizsaison erhalten. -fr-

HeizOel24-Tipp: Wenn Sie mehr Informationen über den Händler erhalten möchtet, der Sie beliefert, schauen Sie sich sein Profil an. Kurz und knapp lesen Sie alles über seine Lieferkonditionen und Bewertungen durch andere Kunden. Klicken Sie in den Heizölangeboten einfach auf den Händlernamen. HeizOel24 10.09.2021

Börsendaten:
  Freitag 10.09.2021 - 09:01 Uhr Schluss Vortag 09.09.2021 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
72,10 $
pro Barrel
71,35 $
pro Barrel
+1,05%
Gasöl 602,50 $
pro Tonne
596,00 $
pro Tonne
+1,09%
Euro/Dollar 1,1825 $ 1,1824 $ +0,01%
(konstant)
USD/CHF 0,9167 CHF 0,9159 CHF +0,09%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 10.09.2021 - 09:01 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 70,28 € 70,23 € +0,08%
Österreich 75,45 € 75,45 € 0,00%
Schweiz 86,38 CHF 86,38 CHF 0,00%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
leicht steigend leicht fallend
alle Angaben ohne Gewähr
Heizung Thermostat

Öl trumpft Gas

weiterlesen
Starker Heizöl Preisanstieg

Nachfrage nach Heizöl steigt ebenso sprunghaft wie dessen Preis

weiterlesen
Tankwagen Heizöl Messschrank

Heizölnachfrage zieht zu Beginn der Heizperiode 2021/2022 stark an

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer