Vor OPEC-Treffen: Ölpreis fährt Achterbahn

Die Ölpreise fahren zu Beginn des heutigen OPEC-Meetings Achterbahn. Nach einem förmlichen Absturz am Vormittag können sich die Kurse am Mittag erholen. Rohöl (Brent) hat sich zurück über die 60-Dollar-Marke gekämpft, notiert aber weiterhin Tief im Minus. Die Inlandspreise für Heizöl geben stark nach, wobei die regionalen Unterscheide besonders in Deutschland neuerlich groß sind.

Während sich Berliner Kunden mit einem Minus von rund 0,6 Cent je Liter begnügen müssen, profitieren Verbraucher im Raum Karlsruhe von bis zu zwei Cent Nachlass je Liter Heizöl. Hier fallen derzeit die Logistikprämien mit dem steigenden Rheinpegel in sich zusammen.

Den Ölpreisen am Weltmarkt steht ein turbulenter Tag ins Haus. Kommentare der Ölminister im Umfeld der Tagung signalisieren, dass sich die OPEC hinsichtlich der Kürzungsabsichten alles andere als einig ist. Hinzu kommt ein rabenschwarzer Tag an den Aktienbörsen. Der DAX markiert am Mittag ein Zwei-Jahres-Tief und notiert mit einem Minus von 2,5% erstmals seit Dezember 2016 wieder unter 11.000 Punkten.

Heizölkunden sollten den Ölpreis heute im Tagesverlauf engmaschig beobachten. Aktuell ist nicht absehbar, ob das OPEC-Meeting am Ende des Tages den Impuls für steigende Ölpreise oder eine weiteren Kursrutsch gibt. Am Nachmittag werden zusätzlich die wöchentlichen Lagerbestandsdaten aus den USA bekanntgegeben, die den Ölpreis zusätzlich belasten könnten, sofern der erwartete Aufbau gemeldet wird. Im Gegensatz zum Weltmarkt, der sich in dieser Woche mit einem nervösen Auf und Ab der Ölpreise präsentiert gestaltet sich die Lage im Inland eindeutig. Hier besteht weiterhin erhebliches Abwärtspotential für die Heizölpreise. Besonders Kunden in Süddeutschland profitieren von rasant fallenden Transportkosten. Unter diesem Gesichtspunkt kann es sich lohnen, mit der Heizölbestellung noch einige Tage zu warten. Wer diese Strategie verfolgt, sollte aber unbedingt das Börsengeschehen im Auge behalten, um sich nicht zu verspekulieren. - ok

HeizOel24-Tipp:Heizölpreise beobachten und sparen. 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag bei HeizOel24. - 06.12.2018

Börsendaten:
  Donnerstag 06.12.2018 - 13:19 Uhr Schluss Vortag 05.12.2018 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
60,25 $
pro Barrel
61,61 $
pro Barrel
-2,21%
Gasöl 569,00 $
pro Tonne
579,25 $
pro Tonne
-1,77%
Euro/Dollar 1,1342 $ 1,1347 $ -0,04%
(konstant)
USD/CHF 0,9968 CHF 0,9973 CHF -0,05%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 06.12.2018 - 13:19 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 69,45 € 70,64 € -1,70%
Österreich 74,97 € 75,99 € -1,34%
Schweiz 91,55 CHF 92,08 CHF -0,58%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
konstant konstant
alle Angaben ohne Gewähr
Heizöltank mit Messuhr

Heizölpreistief voraus! Insidertipp: Januar

weiterlesen
Mountainbike Rallye

Heizölpreise bleiben auf Abwärtskurs

weiterlesen

Ölpreise sollen 2019 kaum steigen

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer