HeizOel24 als Unternehmen CO2-neutral

Der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen gehört zur Unternehmensphilosophie von HeizOel24. Durch die Investition in Klimaschutzprojekte und der Kompensation von CO2-Emissionen durch den Erwerb von Klimaschutzzertifikaten sind wir als Unternehmen klimaneutral gestellt.

Windenergie in Maharashtra, Indien

Die Analyse unseres ökologischen Fußabdrucks zeigt, wie viel CO2 wir pro Jahr als Unternehmen erzeugen. Ziel ist es, den Ausstoß an Treibhausgasen durch die fortlaufende Optimierung von internen Abläufen weiter zu reduzieren. Mit unserem Klimaschutzbeitrag kompensiert HeizOel24 das CO2, das durch Mitarbeiter und betriebliche Prozesse entsteht.

Im Bundesstaat Maharastra in Indien unterstützt HeizOel24 das Projekt UN CER WIND INDIEN, das saubere Energie mithilfe von Windgeneratoren an den Standorten Suzlon, Dhule und Sangli erzeugt. Ziel des Projekts ist es, langfristig fossile Energieträger durch erneuerbare Energie zu ersetzen.

Das Projekt ist für die nachhaltigen Entwicklung der Region in vielerlei Hinsicht sehr wichtig. Zum einen wird durch die klimaneutrale Erzeugung von Ökostrom die Umwelt geschützt. Zum anderen werden durch den Windpark Arbeitsplätze geschaffen und der Lebensstandard der lokalen Bevölkerung verbessert.

Alle Informationen zum Klimaprojekt mit der ProduktID 2342 finden Sie auf der Webseite der Clean Development Projects (CDM).

Windpark Maharashtra Indien

Windkraft in Gujarat, Indien

Die Vish Wind Infrastructure LLP ("VWIL") erschuf an den Kutchund Lalpur-Standorten der Bezirke Kutch und Jamnagar im Bundesstaat Gujarat ein 50,4 Mega-Watt starkes Windkraftprojek. 63 Windrädern sollen jährlich  106,96 MWh Strom an das staatliche Stromnetz liefern und somit die Angebotslücke an Strom schließen sowie das nachhaltige Wachstum, die Erhaltung der Ressourcen und die Reduzierung der Treibhausgasemissionen durch den Einsatz erneuerbarer Energiequellen wie Windenergie unterstützen.

Alle Informationen zum Klimaprojekt mit der ProduktID 6484 finden Sie auf der Webseite der Clean Development Projects (CDM).

Wasserkraftwerk in Brasilien

HeizOel24 unterstützt zudem das Projekt RIALMA COMPANHIA ENERGÉTICA S/A in Brasilien. Das vorrangige Ziel des Kleinwasserkraftwerks Santa Edwiges II besteht darin, den wachsenden Energiebedarf Brasiliens aufgrund des Wirtschaftswachstums zu decken und die Stromversorgung zu verbessern. Indem der Anteil an erneuerbarer Energie erhöht wird, wird auch die ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit erhöht. Das Projekt hilft, der Bevölkerung zuverlässige, bezahlbare und saubere Energie zu liefern. Zusätzlich werden Jobs für die Bewohner geschaffen, was wiederum zum Wirtschaftswachstum beiträgt.

Alle Informationen zum Klimaprojekt mit der ProduktID 2165 finden Sie auf der Webseite der Clean Development Projects (CDM).

Windkraft in China

Das Hebei Leting 49,5 MW Windparkprojekt Phase I wird von der Huaneng Leting Wind Power Generation Co. Ltd betrieben und sieht durch den Bau eines Windparks vor, Windressourcen für die Stromerzeugung mit einer Gesamtleistung von 49,5 MW zu nutzen. In Phase I werden 33 Turbineneinheiten mit jeweils 1.500 kW und einer Gesamtleistung von 49,5 MW installiert. Die jährliche durchschnittliche Betriebszeit beträgt ungefähr 2050 Stunden und wird die Treibhausgasemissionen mit 107.031 Tonnen CO2e pro Jahr reduzieren. Der erzeugte Strom wird in das Hebei-Stromnetz gespeist und schließlich an das North China Power Grid übertragen.

Alle Informationen zum Klimaprojekt mit der ProduktID 3160 finden Sie auf der Webseite der Clean Development Projects (CDM).

Was bedeutet klimaneutral?

Kohlenstoffdioxid (CO2 ), Methan und Distickstoffoxid, als Treibhausgase, haben einen entscheidenden Einfluss auf das Klima und sind für den Treibhauseffekt mitverantwortlich. Zwar setzt auch die Natur CO2 frei, jedoch wird dieses u.a. durch Photosynthese in Sauerstoff umgewandelt. Durch das vom Menschen zusätzlich erzeugte CO2 gelangt so viel davon in die Luft, dass die Natur es nicht mehr schafft, es zu binden. Andere Treibhausgase, die in die Erdatmosphäre gelangen, sind teilweise sogar viel klimaschädlicher als CO2, verbleiben dort aber wesentlich kürzer. So verhalten sich die Gase in ihrer Wirkung ganz unterschiedlich und werden mit Hilfe von CO2-Äquivalenten vergleichbar gemacht. Dafür werden die Treibhausgase in ihrer Wirkung auf die Erderwärmung über einen festgelegten Zeitraum gemessen und mit der Wirkung von CO2 in Relation gesetzt.

Wahre CO2-Verursacher sind Abgase von Flugzeugen, Autos und Stromfresser wie alte Haushaltsgeräte.

United Nations Framework Convention on Climate Change
Ökologischer Fußabdruck

Der ökologische Fußabdruck

Jeder von uns erzeugt CO2. Wie viel genau, kann durch den ökologischen Fußabdruck ermittelt werden. Dieser gibt an, wie viel Fläche auf der Erde wir benötigen, um wie bisher leben zu können. Fahren wir viel mit dem Auto, produzieren viel Müll oder kaufen häufig neue Kleidung, verbrauchen wir viele natürliche Ressourcen und unser ökologischer Fußabdruck ist groß.

Jeder kann CO2-neutral werden

CO2 wird für die Herstellung der meisten Produkte freigesetzt. Aber auch Verhaltensweisen fördern den Treibhausgas-Ausstoß. Durch die Messung des eigenen ökologischen Fußabdrucks können diese Verhaltensweisen aufgedeckt werden. Vermeidet man permanentes Heizen, eine zu fleischlastige Ernährung, häufige Flugreisen oder lässt seine technischen Geräte nicht im Stand-by-Modus, kann CO2 sofort reduziert werden.

Als klimaneutrales Unternehmen bietet HeizOel24 seinen Kunden klimaneutrales Heizöl an. Auch wer wenig heizt, produziert CO2. Die Idee ist, dass dieses durch die Investition in Klimaschutzprojekte durch den Händler kompensiert wird. So kann jeder CO2-neutral heizen.

global klimaneutral

Gut zu wissen

Das Kyoto-Protokoll besagt, dass es nicht wichtig ist, an welcher Stelle der CO2-Austoß verursacht oder kompensiert wird. Denn Klima ist global. Der beste Weg für einen nachhaltigen Klimaschutz ist eine Reduzierung des eigenen CO2-Ausstoßes. Treibhausgas-Emissionen, die nicht vermieden werden können, können durch den Kauf von Klimaschutzzertifikaten kompensiert werden. Klimaneutral zu handeln, ist inzwischen in vielen Lebensbereichen möglich und hinsichtlich des Klimaschutzes notwendig.