Heizöl liefern Anschluss

Heizöl: Günstige Preise - kurze Lieferfristen

Die Ölpreise kommen am Mittwoch leicht zurück. Richtungsweisende Preisänderungen am Weltmarkt sind jedoch weiter Fehlanzeigen und in der Folge ändern sich auch die Inlandspreise für Heizöl kaum. Mit Änderungen von +/- 0,10 Cent bzw. Rappen je Liter pendeln die Notierungen eng um die Vortagsstände. Die Nachfrage bleibt verhalten.

An den internationalen Börsen ist die Handelswoche von kurzfristigen Kuränderungen geprägt, die kaum der Rede wert sind und einer Nachrichtenlage, die weit in die Zukunft blickt. Nach dem Jahresbericht der OPEC aus der Vorwoche steht aktuell der IEA-World-Energy-Outlook. Beide blicken ein bis zwei Jahrzehnte in die Zukunft und prognostizieren ein schleichendes Ende des Ölzeitalters. Die IEA ist dabei etwas offensiver als die OPEC. Beiden gemein ist allerdings, dass die Nachfragespitze um das Jahr 2030 gesehen wird und das Wachstum ausschließlich aus den Entwicklungs- und Schwellenländern kommen soll. In den OECD-Staaten greifen die angeschobenen Dekarbonisierungsstrategien schneller, ohne dass sie jedoch in den nächsten Jahren das Potential haben, die Ölnachfrage zu senken – sie steigt nur langsamer. Eine lang andauernde Corona-Pandemie wäre dagegen durchaus ein Auslöser für sinkende Ölnachfrage und weniger CO2-Ausstoß.

Auf dem heimischen Heizölmarkt herrscht weiterhin „business as usual“. Die Preise sind im langfristigen Vergleich äußerst günstig, die Tanks der Verbraucher aber überwiegend schon so gut gefüllt, dass eine größere Kaufwelle ausbleibt. Die Nachfrage ist bestenfalls als durchschnittlich zu bewerten. Vorteil für Kunden mit Bedarf: Die Lieferfristen bleiben überwiegend kurz und damit kein großes Thema bei der Bevorratung. - ok

HeizOel24-Tipp: Klimaneutrales Heizöl. Stellen Sie Ihren Heizölvorrat bei der Bestellung per Mausklick klimaneutral. Klima ist global und durch die gezielte Investition in Schwellenländern lässt sich mit geringem finanziellem Aufwand viel CO2 einsparen, bevor es freigesetzt wird. Umgerechnet auf den Liter Heizöl betrage die Kosten für die CO2-Kompensation mittels Klimazertifikat zumeist nur ca. einen Cent. HeizOel24 14.10.2020

Börsendaten:
  Mittwoch 14.10.2020 - 12:48 Uhr Schluss Vortag 13.10.2020 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
42,20 $
pro Barrel
42,47 $
pro Barrel
-0,64%
Gasöl 335,75 $
pro Tonne
339,50 $
pro Tonne
-1,10%
Euro/Dollar 1,1735 $ 1,1743 $ -0,07%
(konstant)
USD/CHF 0,9149 CHF 0,9143 CHF +0,07%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 14.10.2020 - 12:48 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 39,63 € 39,80 € -0,43%
Österreich 54,38 € 54,31 € +0,13%
Schweiz 63,73 CHF 63,76 CHF -0,05%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
konstant konstant
alle Angaben ohne Gewähr

Börsen angeschlagen: Ölpreis nur noch knapp über 40 Dollar

weiterlesen
Öl- und Heizölpreis driften auseinander

Teure Energiewende: Heizöl- und Erdgaspreise steigen 2021 drastisch

weiterlesen

Heizölpreise mit günstigstem Oktober-Stand seit 17 Jahren

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer