US Dollar Scheine

Börsen proben nach Fed Bazooka die Trendwende - Ölpreis zieht an

Die Rohölpreise können sich am Dienstag deutlich erholen, verbleiben aber vorerst weiterhin unter 30 Dollar je Barrel. Die heimischen Heizölpreise ziehen um Durchschnittlich 0,7 Cent bzw. Rappen je Liter an. Dur die extrem hohe Auslastung des Handels gibt es weiterhin große regionale Unterschiede.

Die US-Notenbank Fed packt die „Bazooka“ aus und kündigt unbegrenzte Anleihekäufe an. Das verleiht den Märkten rund um den Globus Auftrieb. Noch vor Handelseröffnung in den USA drehen die Aktienmärkte in Asien und Europa mit satten Gewinnen auf breiter Front ins Plus. Der DAX verbucht zum Mittag einen Zuwachs von über sechs Prozent und hat kurzfristig die 9.000-Punkte-Marke zurückerobert. Auch die Ölpreise, die sich bereits im Verlauf des Montags festigen konnten, können weiter kräftig zulegen. Ein Barrel Brent koste gut 28 Dollar. WTI notiert bei 25 Dollar je Barrel.

Am heimische Heizölmarkt bleibt das Bestellaufkommen trotz der vergleichsweisen stabilen Preise für die Jahreszeit überdurchschnittlich hoch. In den ersten drei März-Wochen hat sich die Heizölnachfrage im Onlinehandel in Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdreifacht. Aus dem stationären Handel ist zu hören, dass viele Händler mangels freier Kapazitäten nur noch Stammkunden beliefern. Dass der Kundenansturm kurzfristig vorbei ist, ist kaum zu erwarten. Die Zahl der Marktbeobachter, die eine Bevorratung planen, ist weiterhin konstant hoch, was auch bis zum Ende des Monats auf eine rege Kauftätigkeit schließen lässt. Auch für den April ist eine hohe Nachfrage zu erwarten. Zu den zahlreichen Schnäppchenjägern gesellen sich diejenigen Kunden, denen in Krisenzeiten wohler ist, wenn sie einen vollen Tank ihr eigen nennen. - ok

HeizOel24-Tipp: Wissen, was drin ist! Mit meX von HeizOel24 haben Sie Ihren Tankfüllstand inkl. Verbrauch und Reichweitenberechnung jederzeit per App im Blick. Der smarte Heizölassistent sendet die Messdaten direkt aufs Handy.HeizOel24. 24.03.2020

Börsendaten:
  Dienstag 24.03.2020 - 12:34 Uhr Schluss Vortag 23.03.2020 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
27,97 $
pro Barrel
27,52 $
pro Barrel
+1,64%
Gasöl 303,00 $
pro Tonne
300,50 $
pro Tonne
+0,83%
Euro/Dollar 1,0865 $ 1,0743 $ +1,14%
(fester)
USD/CHF 0,9748 CHF 0,9835 CHF -0,88%
(etwas schwächer)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 24.03.2020 - 12:34 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 58,10 € 57,58 € +0,90%
Österreich 64,81 € 65,20 € -0,59%
Schweiz 71,41 CHF 64,67 CHF +10,42%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
konstant leicht fallend
alle Angaben ohne Gewähr

OPEC+ muss liefern! Zahl der Heizölbestellungen steigt erneut sprunghaft

weiterlesen

Alle Augen auf OPEC+ – Russland und Saudi-Arabien sollen den Markt retten

weiterlesen
Hafen Tanklager

Heizöl: Zahl der Neubestellungen sinkt

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer