Ölpreis – zwischen geografischer Nähe und bösen Überraschungen

Die Heizölpreise sind wenig verändert in die neue Woche gestartet. Im Vormittagsnadel kommt allerdings Auftrieb in die Ölpreise und das Niveau dürfte im Tagesverlauf nach oben tendieren. An den Ölbörsen macht sich Unruhe breit.

Während der Handelsstreit zwischen den USA und China die Aktienmärkte weiter nach unten drückt, zeigt sich der Ölmarkt am Montag mit steigender Tendenz. Aus dem Persischen Golf wird von mehreren Zwischenfällen berichtet. Insbesondere sollen zwei saudi-arabische Öltanker angegriffen worden sein. Wer für die Anschläge verantwortlich ist, gilt als unklar. Die geografische Nähe zum Iran macht den zwischen Fall allerdings besonders brisant. Besonders Brent (Nordseeöl) reagiert mit Preisaufschlägen und hat sich mit aktuell 71,75 Dollar je Barrel wieder deutlich über die 70-Dollar-Marke geschoben. Stichwort ist auch hier die die geographische Nähe, nämlich zum Nahen Osten. US-Öl reagiert wesentlich entspannter auf die Vorfälle im Persischen Golf und notiert mit 82,40 Dollar je Barrel fast zehn Dollar tiefer.

Heizölkunden mit Bedarf sollten den Markt weiterhin engmaschig beobachten. Durch die angespannte geopolitische Lage ist der Ölmarkt für weitere Preissteigerungen anfällig. Demgegenüber stehen Konjunkturrisiken, die dem Preis zusetzen können. Aufschluss anhand von Marktdaten ist besonders in der zweiten Wochenhälfte zu erwarten. Nach den US-Lagerbestandsdaten am Mittwoch stehen zahlreiche Konjunkturdaten sowie die Monatsberichte von OPEC und Internationaler Energieagentur (IEA) zur Veröffentlichung an. Das größte Potential für Kursveränderungen werden aber weiterhin die überraschenden Nachrichten haben, die ungeplant in den Markt platzen. Die allgemeine Börsenstimmung bleibt durch den Handelsstreit gedämpft, was u.a. an der Störmeldung aus dem Persischen Golf ablesbar ist. Der daraus resultierende Preisanstieg ist überraschend klein. - ok

HeizOel24-Tipp:Gute Informationen sparen bares Geld. Täglich näher am Markt – mit HeizOel24. - 13.05.2019

Börsendaten:
  Montag 13.05.2019 - 12:38 Uhr Schluss Vortag 12.05.2019 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
71,72 $
pro Barrel
70,86 $
pro Barrel
+1,21%
Gasöl 643,75 $
pro Tonne
634,75 $
pro Tonne
+1,42%
Euro/Dollar 1,1237 $ 1,1236 $ +0,01%
(konstant)
USD/CHF 1,0081 CHF 1,0108 CHF -0,27%
(etwas schwächer)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 13.05.2019 - 12:38 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 69,62 € 69,25 € +0,53%
Österreich 79,65 € 79,89 € -0,30%
Schweiz 93,81 CHF 94,02 CHF -0,23%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
leicht fallend leicht fallend
alle Angaben ohne Gewähr
Domdeckel_thumbnail

Heizölpreise treten auf der Stelle

weiterlesen
Öl Pipeline

Egal ob Rohöl oder Heizöl: Die Logistik ist entscheidend für den Preis

weiterlesen

Heizöl: Neben dem Preis zählt die Lieferfrist

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer