Ölpreisprognose bis Ende 2020 konstant - China bleibt Wachstumstreiber

Die Öl- und Heizölpreise verbleiben im Seitwärtstrend. Heizöl in Deutschland, Österreich und der Schweiz kostet am Donnerstag genauso viel wie am Vortag. Die Nachfrage bleibt robust.

Die wöchentlichen Öllagerbestandsdaten aus den USA offenbarten am Mittwochnachmittag einen deutlichen Rückgang bei Rohöl und Benzin. Mitteldestillate (Heizöl/Diesel) waren geringfügig mehr eingelagert als in der Vorwoche. Auf Jahressich ist in allen Produktbereichen eine deutlich positive Entwicklung zu verzeichnen. Die Großtanklager sind besser gefüllt als Anfang März 2018. Auch mittel- bis langfristig gesehen spricht die Bevorratung in Nordamerika für eine entspannte Versorgungslage. Die Lagerhaltung bei Rohöl und Mitteldestillaten ist leicht überdurchschnittlich und die Benzinbestände liegen sogar am oberen Rand ihrer 5-Jahres-Bandbreite.

Die US-Energiebehörde EIA sieht in ihrem aktuellen Monatsreport weiterhin ein recht ausgeglichenes Verhältnis aus globalem Ölangebot und Nachfrage. 2019 soll der weltweite Ölverbrauch erstmals die Marke von 100 Mio. Barrel pro Tag übersteigen und auch 2020 um weitere rund 1,5% steigen. Einer der Hauptwachstumstreiber bleibt China. Mit einem täglichen Ölverbrauch von ca. 14,3 Mio. Barrel und einem jährlichen Wachstum von ca. 3,5%. Der Bedarf Westeuropas stagniert seit Jahren im Bereich von 13,3 Mio. Barrel pro Tag. Der Inlandsabsatz an Mineralölprodukten in Deutschland beträgt recht konstant 2,1 Mio. Barrel pro Tag. In Österreich werden 0,25 Mio. Barrel und in der Schweiz ca. 0,2 Mio. Barrel Mineralöl pro Tag verbraucht.

Preislich gesehen rechnet die EIA im Vergleich zum letzten Report mit leicht steigenden Barrelnotierungen im laufenden und konstanten Werten im kommenden Jahr. Ein Barrel Nordseeöl soll demnach im zweiten Quartal 2019 durchschnittlich 64 Dollar kosten und dann wieder etwas günstiger werden. Für 2020 sin konstante Preise von 62 Dollar je Barrel Brent und 58 Dollar je Barrel WTI prognostiziert. - ok

HeizOel24-Tipp:Trend, Tipps und Prognosen zur Ölpreisentwicklung lesen Sie täglich aktuell hier bei HeizOel24. - 14.03.2019

Börsendaten:
  Donnerstag 14.03.2019 - 12:59 Uhr Schluss Vortag 13.03.2019 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
67,56 $
pro Barrel
67,64 $
pro Barrel
-0,12%
Gasöl 611,00 $
pro Tonne
612,50 $
pro Tonne
-0,24%
Euro/Dollar 1,1299 $ 1,1337 $ -0,34%
(etwas schwächer)
USD/CHF 1,0047 CHF 1,0031 CHF +0,16%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 14.03.2019 - 12:59 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 66,71 € 66,59 € +0,18%
Österreich 76,83 € 76,83 € 0,00%
Schweiz 93,16 CHF 93,16 CHF 0,00%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
konstant konstant
alle Angaben ohne Gewähr
EU-Kommission

Brexit-Deal sorgt für Erleichterung an den Börsen

weiterlesen
gerade Straße

Öl- und Heizölpreise mit ausgeprägtem Seitwärtstrend

weiterlesen

Ölpreisentwicklung bleibt verhalten - Heizöl nahe Monatstief

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer