Heizöl: Ohne Preisrutsch keine Käufer

Die Heizölpreise geben am Donnerstag deutlich nach - wie deutlich, muss sich Tagesverlauf noch herausstellen. Wie bereits am Mittwoch zu beobachten können sich die Ölnotierungen als Reaktion auf einen Kursrutsch vom Vorabend zunächst stabilisieren. Heizölkunden können je nach weiterem Börsenverlauf mit einer Ersparnis zwischen 0,3 und 0,8 Cent bzw. Rappen je Liter Heizöl rechnen.

Der Ölmarkt zeigt sich in der aktuellen Woche immer wieder angeschlagen, kann zwischenzeitliche Kursverluste aber meist schnell wieder ausgleichen. Gestern sorgten überraschend gute Lagerbestandsdaten mit teils hohen Aufbauten für Verkaufsdruck in Amerika. In Summe wurden vom Department of Energy (DOE) 8,9 Mio. Barrel mehr Rohöl, Benzin, Heizöl und Diesel in den Lagertanks gesehen als in der Vorwoche. Analysten erwarteten im Vorfeld einen geringen Rückgang der Bestände. Bis zum Handelsschluss in New York gaben die Ölnotierungen ausgehend vom Tageshoch, das am Vormittag erreicht wurde, über zwei Prozent nach. Zum Handelsstart in London können sich die Kurse auf Dollarbasis zunächst festigen. Durch parallele Wechselkursgewinne von Euro und Franken sieht es für den hiesigen Heizölmarkt allerdings weiterhing gut aus, dass die Heizölpreise im Tagesverlauf weiter zurückkommen.

Die Nachfrage nach Heizöl ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiterhin ausgesprochen schwach. In der ersten Juni-Woche wurde im Vergleich zum - allerdings auch ungewöhnlich starken - Vorjahreszeitraum rund 80% weniger Heizöl bestellt. Heizölbedarf ist in Verbraucherkreisen ohne Weiteres da. Damit er nachfragewirksam wird, bedarf es allerdings eines signifikanten Preisrückgangs. Zeigt sich dieser nicht, droht dem Heizölhandel ein riesiges Sommerloch, bis der Herbst den, absolut nachvollziehbaren, Käuferstreik beendet. - ok

HeizOel24-Tipp: Frühjahr und Sommer sind ideal um eine Tankreinigung durchführen zu lassen. Wie diese abläuft und was sie kostet erfahren Sie auf der Ratgeberseite von HeizOel24. - 07.06.2018

Börsendaten:
  Donnerstag 07.06.2018 - 10:39 Uhr Schluss Vortag 06.06.2018 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
75,71 $
pro Barrel
75,75 $
pro Barrel
-0,05%
Gasöl 658,75 $
pro Tonne
657,25 $
pro Tonne
+0,23%
Euro/Dollar 1,1821 $ 1,1776 $ +0,38%
(etwas fester)
USD/CHF 0,9822 CHF 0,9858 CHF -0,37%
(etwas schwächer)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 07.06.2018 - 10:39 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 66,95 € 67,30 € -0,53%
Österreich 79,23 € 79,59 € -0,45%
Schweiz 96,11 CHF 96,43 CHF -0,34%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
fallend fallend
alle Angaben ohne Gewähr
50 Euro Scheine

Schwacher Euro macht Heizöl teurer

weiterlesen
Tanklager Düsseldorf

US-Lagerbestandsdaten überraschen mit starken Abbauten

weiterlesen

Rohöl: EIA sieht wachsendes Angebot außerhalb der OPEC

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer