Ölpreise an der Börse

Ölpreise vor Zahlenreigen fester

Die Ölpreise an den Rohstoffbörsen in New York und London konnten am Dienstag zulegen. Die Heizölpreisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ziehen am heutigen Mittwoch nach und steigen um durchschnittlich 0,5 Cent bzw. Rappen je Liter. Der zum Oktoberstart begründete Abwärtstrend am Heizölmarkt wird durch den Tagespreisanstieg jedoch nicht tangiert. Bis auf Weiteres hat die verbraucherfreundliche Preisbewegung Bestand.

Im Vorfeld des Zahlenreigens aus DOE-Lagerbestandsdaten und Monatsreports von OPEC, EIA und IEA tendieren die Ölpreise nach oben. US-Rohöl hat die 50 Dollar-Marke zurückerobert und in der aktuellen Marktberichterstattung wurde insbesondere auf die Rolle Saudi-Arabiens als Preisstabilisator hingewiesen. Das größte OPEC-Land versteht es, den Ölpreis neben den tatsächlichen Exportverknappungen auch rhetorisch immer wieder zu unterstützen. Im Tagesverlauf dürften allerdings die Fakten der eingangs genannten Reports das Zepter an den Börsen übernehmen.

Abgemildert wird der Ölpreisanstieg durch Kursgewinne von Euro und Franken, die sich besser gegenüber dem Dollar behaupten können als zuletzt. Die Europäischen Währungen steuern erneut auf das Zweieinhalb-Jahres-Hoch zusteuern, das im September erreicht wurde. Die inländischen Heizölpreise werden über den Wechselkursmechanismus entlastet.

Der heimische Heizölmarkt bleibt entsprechend der Jahreszeit gut ausgelastet ohne durch größere Preisbewegungen zu überhitzen. Eine konstant hohe Zahl eingehender Aufträge trifft auf bereits gut gefüllte Auftragsbücher der Lieferanten. Mit einiger Wartezeit ist entsprechend zu rechnen. Im Durchschnitt dauert es aktuell ca. zwei bis drei Wochen bis bestelltes Heizöl im Verbrauchertank ankommt. Regional können die Wartezeiten auch vier oder fünf Woche betragen. Expresslieferungen sin gegen Aufpreis verfügbar. - ok

HeizOel24-Tipp: Achten Sie beim Angebotsvergleich in der Händlerliste auf die unterschiedlichen Lieferfristen der einzelnen Händler. Häufig sind Anbieter mit kürzeren Lieferfristen nur geringfügig teurer. - HeizOel24 11.10.2017

Börsendaten:
  Mittwoch 11.10.2017 - 12:26 Uhr Schluss Vortag 10.10.2017 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
56,75 $
pro Barrel
56,55 $
pro Barrel
+0,35%
Gasöl 532,50 $
pro Tonne
528,75 $
pro Tonne
+0,71%
Euro/Dollar 1,1814 $ 1,1810 $ +0,03%
(konstant)
USD/CHF 0,9739 CHF 0,9750 CHF -0,11%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 11.10.2017 - 12:26 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 55,77 € 55,28 € +0,89%
Österreich 66,81 € 66,21 € +0,91%
Schweiz 78,30 CHF 77,76 CHF +0,69%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
fallend fallend
alle Angaben ohne Gewähr
Tankanlage

Bald Billig-Heizöl durch Elektro-Autos?

weiterlesen
Ölförderung mit Ölpumpe

OPEC-Öl bald knapper als gewollt?

weiterlesen
Kaufen oder warten?

Erwartungen erfüllt - Zahlenreigen bestätigt aktuellen Ölpreis

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer