Heizöl Erdtank

Ölpreis: Wie geht es nach dem Wochende weiter?

Die Öl- und Heizölpreise verabschieden sich mit geringen Abschlägen ins Wochenende. Heizöl in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird auf Tagessicht gerinfügig um 0,1 Cent bzw. Rappen je Liter billiger. Auf Wochensicht beträgt der Preisrückgang beachtliche 2,3 Cent bzw. Rappen.

Nach einer turbulenten Handelswoche mit kräftigen Verlusten ist der Abwärtstrend am Ölmarkt vorläufig zum Erliegen gekommen. Es wäre jedoch keine große Überraschung, wenn der die Korrektur zu Beginn der nächsten Woche noch einmal Fahrt aufnimmt. Das charttechnische Abwärtspotential des Ölpreises gilt zunächst als ausgereizt. Eine anhaltend hohe Warenverfügbarkeit könnte aber für neuen Preisdruck sorgen.

In den Fokus der fundamentalen Kursbetrachtung tritt zunehmend das nächste reguläre OPEC-Meeting am 25. Mai. Verlautbarungen im Vorfeld zufolge dürfte es zu einer neuen Übereinkunft zur Drosselung der Fördermengen kommen. Je nach Zustimmung wichtiger Nicht-OPEC-Staaten, insbesondere Russlands könnte die Gültigkeit der aktuellen Förderquoten um sechs, oder als Kompromiss auch um drei Monate verlängert werden. Das derzeitige OPEC-Dilemma besteht darin, dass die selbstauferlegte Mengenbegrenzung zwar weitgehend eingehalten wird, sich der Markteffekt jedoch begrenzt zeigt. Das kurzfristige physische Angebot ist nach wie vor komfortabel und der Ölpreis hält sich gerade so stabil. Zusätzliche Mengen, die aus US-amerikanischen Fracking-Quellen stammen und die Auflösung schwimmender Lager in Form von Öltankern auf dem Meer, wie sie u.a. vom Iran im großen Stil unterhalten worden sein sollen, verhindern einen größeren Preisauftrieb. Am Ölmarkt wartet man entsprechend auf harte Fakten.

Der Heizölmarkt im Inland hat in dieser Woche eine unerwartet kräftige Belebung erfahren. Nach den traditionell umsatzschwachen Osterfeiertagen sorgten Kälteeinbruch und Preisrückgang für die nötigen Fakten, die Verbraucher zur Bestellung schreiten ließen. Es ist damit zu rechnen, dass die Kaufaktivität für mindestens. Ein bis zwei Wochen hoch, bei günstiger Preisentwicklung auch sehr hoch bleiben wird. - ok

HeizOel24-Tipp: Umweltbewusst heizen mit klimaneutralem Heizöl. Jetzt bei immer mehr HeizOel24-Partnern verfügbar! HeizOel24 21.04.2017

Börsendaten:
  Freitag 21.04.2017 - 13:20 Uhr Schluss Vortag 20.04.2017 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
52,93 $
pro Barrel
52,99 $
pro Barrel
-0,11%
Gasöl 475,50 $
pro Tonne
475,25 $
pro Tonne
+0,05%
Euro/Dollar 1,0695 $ 1,0715 $ -0,19%
(konstant)
USD/CHF 0,9988 CHF 0,9983 CHF +0,05%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 21.04.2017 - 13:20 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 56,38 € 56,50 € -0,21%
Österreich 67,73 € 67,85 € -0,18%
Schweiz 77,92 CHF 76,84 CHF +1,41%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
leicht fallend leicht fallend
alle Angaben ohne Gewähr
Öl Pipeline

Ölpreis: Alles blickt nach St. Petersburg

weiterlesen
50 Euro Scheine

Euro im Aufwind - Heizöl billiger

weiterlesen
Hafen Tanklager

Fallende Lagerbestände ziehen Ölpreis nach oben

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer