Konsolidierung: Brent unter 40 Dollar

Die Öl- und Heizölpreise setzten ihren zu Wochenbeginn eigeschlagenen Trend fort und geben auch am Dienstag deutlich nach. Es läuft eine Konsolidierung als Reaktion auf den Preisanstieg in den vier Wochen zuvor.

Die Ölpreise befinden sich weiterhin auf dem Rückzug. Mit aktuell 38,50 Dollar kostet ein Barrel Brent (Nordseeöl) nun deutlich unter 40 Dollar. Euro und Franken halten sich gegenüber dem US-Dollar stabil. Durch den konstanten Wechselkurs kommen Heizölkunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz in vollem Umfang in die Gunst der Ölpreissenkung. Heizöl wird den zweiten Tag in Folge billiger.

Die Nachfrage zeigt sich mit den rückläufigen Heizölpreisen sogleich wieder etwas belebt. Acuh die kalten März-Temperaturen dürften dazu beitragen, dass nach wie vor viele daran denken, die Heizöltanks zu füllen. Der aktuelle Winter war neuerlich ein Spätstarter, zwigt sich aber nach hinten raus mit langem Atem. Bis Ende März wird es nur zögerlich wärmer und die Werte bleiben auch im Flachland meist im einstelligen Bereich stecken. Nachts ist mit Frost zu rechnen. - ok

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (159 l) der Sorte Brent kostet in London aktuell rund 38,50 $, Gasöl ca. 350 $ / t
Heizölpreise in Deutschland und Österreich ca. - 0,50 € / 100 l gegenüber gestern Vormittag. Schweiz: - 0,50 CHF / 100 l.
Euro/US Dollar: ca. 1,112 (Euro unveränd.)
Franken/US Dollar: ca. 0,987 (Franken unveränd.)
4-Wochen-Prognose Rohöl: Ölpreis leicht steigend
4-Wochen-Prognose Heizöl: Heizölpreise leicht steigend
alle Angaben ohne Gewähr

HeizOel24-Tipp: Die Ölpreise befinden sich in dieser Woche tendenziell auf dem Rückzug. Kunden mit Heizölbedarf sollten den Markt genau beobachten, um nicht zu viel zu bezahlen! www.heizoel24.de - 15.03.2016

HeizOel24
Heizölpreis Kursschwankungen voraus

Quo vadis? Heizölpreis nach OPEC-Entscheid

weiterlesen
Sprunghafter Heizöl Kursanstieg

OPEC-Einigung: Ölpreise steigen sprunghaft an

weiterlesen
ungewisse Kursentwicklung der Heizölpreise

Kurskapriolen voraus - heute ist OPEC-Tag

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Dipl. Betriebsw. (FH)