Heizöl: Nachfrage Anfang März weiterhin hoch!

Öl, Euro und Franken präsentieren sich am Mittwochvormittag kaum verändert. Entsprechend bewegen sich auch die Heizölpreise in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Vortagsniveau.

Die Öl und Heizölpreise zeigen sich im Vergleich zu gestern nahezu unverändert. Neue Meldungen sind kaum am Markt. Auch die gestern am späten Abend (MEZ) veröffentlichten API-Bestandsdaten sorgten nur für wenig Bewegung Sie kündeten, von neuerlich sehr hohen Zuwächsen in den Rohöltanks. Auch Mitteldestillaten (Heizöl, Diesel; Kerosin) verzeichneten eine Aufbau. Benzin war in den US-amerikanischen Großtanklagern dagegen etwas weniger eingelagert als in der Vorwoche. In Sachen Bestandsdaten gilt es abzuwarten, wie die DOE-Zahlen am Nachmittag ausfallen. Für gewöhnlich sorgen diese für größere Kursausschläge als die API-Zahlen, da sie größere Beachtung am Markt finden. Während es im Rest der Welt gar keine offiziellen Öllagerbestandsstatistiken gibt, werden die Daten in den USA gleich zweifach erhoben. Vom American Petroleum Institute (API) im Auftrag der Mineralölwirtschaft und vom Department of Energy (DOE) im Auftrag des Staates.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigte sich der Heizölmarkt zum Start in den März neuerlich belebt mit Umsatzzuwächsen gegenüber den letzten Februar-Tagen. Die kühle Witterung und der ansteigende Heizölpreis dürften gleichermaßen einen Kaufimpuls gegeben haben. Auch dass die Gehaltseingänge nach dem Monatswechsel für mehr Kauflaune bei den Verbrauchern sorgen ist immer wieder zu beobachten. Durch die noch immer recht langen Lieferfristen von drei bis örtlich sechs Wochen, ist dieser Zusammenhang beim Heizöl zwar nur psychologischer Natur, aber dennoch existent. - ok

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (159 l) der Sorte Brent kostet in London aktuell rund 36,50 $, Gasöl ca. 321 $ / t
Heizölpreise in Deutschland und Österreich ca. +/- 0,10 € / 100 l gegenüber gestern Vormittag. Schweiz: +/- 0,10 CHF / 100 l.
Euro/US Dollar: ca. 1,086 (Euro nahezu unveränd.)
Franken/US Dollar: ca. 1,001 (Franken nahezu unveränd.)
4-Wochen-Prognose Rohöl: Ölpreis leicht steigend
4-Wochen-Prognose Heizöl: Heizölpreise leicht steigend
alle Angaben ohne Gewähr

HeizOel24-Tipp:Verteilen Sie Ihre Heizkosten auf das gesamte Jahr. Schnell und einfach online Heizöl auf Raten kaufen und monatlich bezahlen. Ohne „Papierkram“ und mit flexibler Laufzeit zwischen 3 und 18 Monaten. www.heizoel24.de - 02.03.2016

HeizOel24
Heizölpreis Kursschwankungen voraus

Quo vadis? Heizölpreis nach OPEC-Entscheid

weiterlesen
Sprunghafter Heizöl Kursanstieg

OPEC-Einigung: Ölpreise steigen sprunghaft an

weiterlesen
ungewisse Kursentwicklung der Heizölpreise

Kurskapriolen voraus - heute ist OPEC-Tag

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Dipl. Betriebsw. (FH)