USA: Ölpreise ziehen im späten Handel an

Die Heizölpreise in Deutschland, Österreich und der Schweiz steigen am Donnerstag um rund 0,8 Cent bzw. Rappen je Liter. Der recht kräftige Aufschlag rührt aus Kursgewinnen aus dem amerikanischen Handel.

Nach einem impulslosen Handel im Tagesverlauf verzeichnete der Ölmarkt am Nachmittag und Abend kräftige Gewinne. Die neuesten DOE-Bestandsdaten sorgten neuerlich für eine Preisrallye infolge sogenannten Short-Coverings, das in den letzten Wochen schon häufiger zu beobachten war. Spekulanten, die zuvor auf fallende Ölpreise setzten, müssen bei drehender Markttendenz mit Papieren eindecken, um keine (hohen) Verluste zu erleiden. Tun dies viele Marktteilnehmer gleichzeitig, entsteht ein kurzfristiger Nachfrageüberhang am Markt und die Kurse steigen sprunghaft. Längerfristig bleibt dies meist ohne Bedeutung. Übergeordnet verbleiben die Öl- und Heizölpreise im Seitwärtstrend.

Die wöchentlichen DOE-Bestandsdaten fielen im Einzelnen wie folgt aus:

  • Rohöl: mäßiger Aufbau (+ 3,5 Mio. Barrel)
  • Destillate (Heizöl, Diesel): leichter Abbau (- 1,7 Mio. Barrel)
  • Benzin: Abbau (- 2,2 Mio. Barrel)

Die Bestandsdaten waren damit etwas schlechter als in den letzten Wochen, was bei der stark negativen Grundstimmung am Ölmarkt bereits ausreichte, um die Kurse steigen zu lassen.

Im Inland bleibt die Heizölnachfrage weiter hoch. Unabhängig von den üblichen Tagespreisschwankungen sorgt das sehr günstige Preisgefüge für Kauflaune bei den Verbrauchern. - ok

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (159 l) der Sorte Brent kostet in London aktuell rund 34,10 $, Gasöl ca. 312 $ / t
Heizölpreise in Deutschland und Österreich ca. + 0,80 € / 100 l gegenüber gestern Vormittag. Schweiz: + 0,80 CHF / 100 l.
Euro/US Dollar: ca. 1,101 (Euro unveränd.)
Franken/US Dollar: ca. 0,995 (Franken unveränd.)
4-Wochen-Prognose Rohöl: Ölpreis leicht steigend
4-Wochen-Prognose Heizöl: Heizölpreise leicht steigend
alle Angaben ohne Gewähr

HeizOel24-Tipp: Die Heizölpreise sind weiter im Keller. Volltanken ist Trend und die Nachfrage reißt trotz nahendem Frühling und leicht gestiegener Preise nicht ab. Bitte rechnen Sie mit verlängerten Lieferfristen von ca. zwei bis sechs Wochen. Wenn es schnell gehen muss sind Expresslieferungen gegen Aufpreis verfügbar. www.heizoel24.de - 25.02.2016

HeizOel24
Heizölpreis Kursschwankungen voraus

Quo vadis? Heizölpreis nach OPEC-Entscheid

weiterlesen
Sprunghafter Heizöl Kursanstieg

OPEC-Einigung: Ölpreise steigen sprunghaft an

weiterlesen
ungewisse Kursentwicklung der Heizölpreise

Kurskapriolen voraus - heute ist OPEC-Tag

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Dipl. Betriebsw. (FH)